logo-bezirk-oberbayern-schuetzenverbund

Tagesbericht von 30.04.2017

6. Tag der Bezirksmeisterschaft

Wieder ein Tag mit Sonnenschein, man glaubt es kaum. Zwar könnte es wärmer sein, aber nicht jammern, wir hatten es ja schon ganz anders. Siegerehrungen finden heute draußen statt und gleich die erste des Tages ist was Besonderes.

Der Tisch für die Ablage des Ehrungskissens ist noch nicht da, aber alles kein Problem Harriet Landersdorfer stellt gerne ihr Stativ zur Verfügung. Geht ja auch so, muss nur aufpassen dass das Brett nicht das Übergewicht bekommt. Auch Zuschauer finden sich ein, eine paar Betreuer zeigen ihren Jungschützen die Anlage und klatschen natürlich den Siegern gerne Beifall. Auch die Fotografin spendet gerne Applaus. Es ist eine sehr lustige Siegerehrung der Disziplin KK-Gewehr mit Zielfernrohr mit fröhlichen Gesichtern. Hubert Bichler, Harald Kraftcsik und Harriet Landersdorfer strahlen mit der Sonne um die Wette.

Volles Haus herrschte bei der Siegerehrung der Jugend mit dem Luftgewehr. Hier konnte man die SSG Sempt als großen Sieger bezeichnen. Die Schützen aus Erding gewannen die Mannschaftswertung und den Titel bei den jungen Herren durch Maximilian Wisbacher. Bei den jungen Damen rundete seine Schwester Rebecca als Dritte den Erfolg ab. Den Titel der weiblichen Jugend gewann Lisa Heggemann.

In den Klassen der Schützen der SH-Klassen waren alle Schützen bei der Siegerehrung der KK 100m-Bewerbe zugegen. Eng war die Entscheidung im Mannschaftswettbewerb, hier trennte die ersten drei Mannschaften nur ein Ring. Im Einzel war das Ergebnis in der Alters- und Seniorenklasse wesentlicher deutlicher.

Überschaubar war das Starterfeld im KK 3x40 Wettbewerb. Hier ist zu hoffen, dass es zukünftig wieder mehr Starter in der Königsdisziplin im Nachwuchsbereich gibt.

Und wieder die HSG München bei den Damen beim KK 100m-Schießen. Mannschaft und Einzel gingen an die Münchner Damen. In der Damenaltersklasse setzte sich Johanna Keiluweit durch.

An diesem Tag hatten wir auch wieder den „Salut“ bei den Siegerehrungen, denn die Großkaliberschützen waren erstmals auf der Anlage. Und die Ergebnisse glichen den vom letzten Jahr doch wieder. Die Mannschaften aus Altötting, die FSG Mühldorf und die FSG Schrobenhausen machten die Podestplätze unter sich aus. Auch die Einzelwertung brachte nicht viel Änderung, einzig Matthias Plöscher aus Oberpfaffenhofen konnte sich hier dazwischen setzen. Den Sieg sicherte sich Claus Fromberger. In der Altersklasse und bei den Senioren waren es wieder „alte Bekannte“ mit Thomas Berger und Stefan Groll. Ludwig Hallhuber war der „Silbermann“ des Tages.

In der Schülerklasse waren die Schützen des SSV Werdenfelser Land in Front. Auf den Plätzen zwei bis vier waren ringgleich. Gute Leistungen zeigten die jüngsten am Schießstand. Mit 197 Ringen war Lisa Eder am zielsichersten.

An diesem Tag waren ganze besondere Gäste auf der Anlage, die „schwarzen Schlümpfe“ Oberbayern. Sie waren auch sehr erfolgreich bei den GK-Schützen und errangen einige Podestplätze.

Der Wind wehte heute doch noch ganz schön über die Anlage und machte Friseur geriet außer Form. Auch der Zepplin war heute über der Anlage zu sehen. Damit ist das zweite Wochenende auch mit einer gut besuchten Siegerehrung der Großkaliber-Schützen zu Ende gegangen. Nächste Woche geht es dann in den Endspurt.

 

Wer Bilder der Siegerehrungen benötigt bitte mit Angabe der Disziplin und des Tagesdatums per Mail unter: gabriele.gams@weihenstephan.org anfordern.

Flower
Schützenbezirk Oberbayern im Bayerischen Schützenverbund e.V. ( VR 4803 )
Flower